Um unser Onlineangebot für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können und das Nutzerverhalten auszuwerten, verwendet VinTour auf seiner Website sowohl First-Party- als auch Third-Party-Cookies von Drittanbietern. Durch Klicken auf den Button stimmen Sie der beschriebenen Verwendung der Cookies zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Grandissima Hamburg - Deja-Vu mit Klasse-Weinen

by in Kürzlich verkostet
  • Schriftgröße: Larger Smaller
  • Besucher: 2369
  • 0 Kommentare
  • Eintrag Abonieren
2369

02-capellanes.jpg

Gern war ich letzte Woche wieder einmal bei einer Fachverkostung in Hamburg, diesmal eingeladen von einem Großhändler und Importeur für ausgesuchte Weine.

Aus der riesigen Auswahl habe ich drei Weingüter von denen herausgesucht, die wir durch unsere Reisen kennen und auch immer wieder in unsere Touren einbauen, bzw. aufnehmen werden. Schließlich hat VinTour den Anspruch, die Weine nahezu aller Weingüter zu verkosten, die wir im Programm haben; und das sind bei weltweitem Angebot nicht wenige. Leider fehlt ja die Zeit, sie alle regelmäßig zu besuchen...

Immer wieder tolle Tropfen liefert das Vorzeige-Weingut Eugenio Collavini aus dem Friaul; sagenhaft die tollen Aromen des "Ribolla Gialla" Sektes aus gleichnamiger lokaler Rebsorte, die im Friaul seit dem Mittelalter nachgewiesen ist. Ebenso toll der "Broy" aus Friulano und Chardonnay. Die selektiv gelesenen Trauben werden in einem Trockenraum teils durch Ventiliertrocknung konzentriert, der konzentrierte Rebensaft lagert lang auf der Hefe im Stahltank. Das Resultat sind üppige Aromen exotischer Früchte, Honig und Orangenschalen; toll.  Da ich auch die spannenden Rotweine des Friaul mag, fiel ich über den Collio-Wein "Ribolla Nera" , hinter dem sich die lokale und ebenfalls uralte Rebsorte Schiopettino verbirgt.

01-ribolla.jpg

Einen meiner Favoriten aus dem edlen "Ribera del Duero" Gebiet, das wir gerade im letzten Jahr bereist hatten, fand ich mit dem "Pago de los Capellanes". Das moderne Weingut macht sagenhafte Weine aus 100% Tempranillo, der im Ribera auch "Tinto de Pays" genannt wird. Hier ist alles von der Crianza bis zu den Einzellagen-Weinen wie dem "El Nogal" von feinsten; die besten Weine werden mit sehr aufwendigen Fassmanagement, sehr strenger Selektion und Naturhefen produziert, und ohne jegliche Klärung, Kälte- oder Feinfiltration. Die Frische der frucht sdieser Weine und die meisterlich integrierten Noten von Vanille, Schokolade und Röstaromen sind beeindruckend.

Eine sehr schöne Gesichte hat die MAN Winery aus Südafrika geschrieben, mit sehr schönem Sauvignon Blanc, gutem Pinototage und einem feinen Shiraz. Der fruchtig-frische Free-Run Chenin Blanc gehört zu den seltenen dieser Rebsorte, die ich mag... (und nicht nur ich , beiden vielen Awards) - gut zu asiatischer Küche und allem aus dem Meer...  Winzer Jorge Condé macht aber auch am Douro  einen tollen Wein aus 100% Touriga National, der wohl bekanntesten Sorte Portugals, ein seidenweicher Wein mit einer Aromenvielfalt von dunkler Frucht bis hin zu Orangenblüten - tolles Parfum!

Und ein Weingut, das wir sicher ins Programm unserer Reisen aufnehmen!

03-man.jpg

zuletzt Bearbeitet on
0

Comments

  • Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste, der einen Kommentar abgibt

Hinterlasse einen Kommentar

Guest
Guest Dienstag, 17 Juli 2018